zum Inhalt springen

zur Navigation springen

1a-Autoservice, Langen

Für diese Werkstatt liegen bereits Bewertungen mit Vertrauensfaktoren vor. Diese sind allerdings nicht direkt einsehbar, da die Werkstatt sie noch nicht öffentlich gemacht hat.
Reinhard Härtel
Büttel 32
27607 Langen
Tel.:04743/8011
Fax:04743/1278
Vertrauensfaktoren (Anzahl)
Gesamtbewertung
mangelhaft (1,0/5)
1 Bewertung
Seriöse Kundenbewertungen
Vertrauensfaktor Identifikation Grün = Der Bewertende hat seine Telefonnummer hinterlegt und erlaubt uns als Portalbetreiber, ihn zur Identitätsüberprüfung im Rahmen einer möglichen Stichprobe anzurufen.
Vertrauensfaktor Kaufvertrag Grün = Der Bewertende hat die von der Werkstatt erhaltene Kunden- oder Rechnungsnummer hinterlegt und damit das Kundenverhältnis bestätigt. Die Kundennummer darf von uns als Portalbetreiber stichprobenartig mit der jeweiligen Werkstatt abgeglichen werden.
Vertrauensfaktor Stammkunde Grün = Der Bewertende hat wiederholt bei der Werkstatt Leistungen in Anspruch genommen - und kennt die Werkstatt daher besonders gut. Sein Kundenstatus darf von uns als Portalbetreiber stichprobenartig überprüft werden.
Vertrauensfaktor Fairplay Grün = Der Bewertende hat seine grundsätzliche Bereitschaft zum Dialog mit der bewerteten Werkstatt geäußert. Im Falle einer unterdurchschnittlichen Bewertung darf die Werkstatt sich innerhalb von 14 Tagen bei ihm zu Klärungszwecken melden.
Vertrauensfaktor Facebook Grün = Der Bewertende hat über unser Portal ein »Like« bei Facebook an uns vergeben und bringt damit zum Ausdruck, dass er zusätzliche Transparenz beim Werkstattbesuch unterstützt.
54,54,2543,753,5
     
4,56Marktschnitt
Marktschnitt stellt einen zusätzlichen Vergleichswert für die Gesamtbewertung der hier angezeigten Werkstatt dar. Mehr erfahren
Sie können diese Werkstatt hier bewerten
Meine bisherigen Angaben ändern
Einzelbewertungen der letzten 12 Monate
1,0
Lack, Karosserie und Unfallinstandsetzung
Renault
Hatte Kontakt zu der Werkstatt aufgenommen, weil ich meinen Renault, circa 30 Jahre alt, dort überarbeiten lassen wollte. Die Werkstatt gilt als Koryphäe im Bereich Renault besonders Alpine. Es wurde ein Termin für zehn Uhr zur Abholung des Fahrzeuges vereinbart und Niemand kam. Hinterher telefoniert und dann kam mit Verspätung der Meister persönlich. Fahrzeug vorgefahren und dann kamen blöde Kommentare wie, der wäre ja garnicht mehr in einem so gutem Zustand. Was soll dieser Quatsch? Der Meister fährt den Wagen auf den Anhänger und bricht den Frontspoiler kaputt. Ein paar Tage später einen Kostenvoranschlag für die Revision erhalten. War im Budget, daher Auftrag. Dann besprochen, daß es einige Zeit dauern wird mit der Bearbeitung. Nach 2,5 Monaten bei der Werkstatt angerufen, wie der Status sei? Blöder Spruch vom Meister, daß ich Ihn nicht hetzen soll. Er wäre noch nicht bei dem Wagen bei gewesen. Geht´s noch? Das Fahrzeug stand die ganze Zeit auf dem Gelände rum und war den Witterungsverhältnissen ausgesetzt. 4 Monate nach Abholung war der Wagen fertig. Es wurde besprochen, daß der Wagen getüvt wird. Wäre sonst sinnlos. Wurde vergessen. Wieder hin, Fahrzeugschein reingereicht, Tüv bekommen. Wagen abgeholt, Preis 20 Prozent unter vereinbarten Preis bezahlt. Mit dem Wagen losgefahren und lief nicht richti. Er lief unrund und bei Autobahnfahrten wurde der Motor heiß. Kühler verkalkt. Wagen wieder hin und nochmal einen vierstelligen Betrag bezahlt. Dann den Wagen genauer inspiziert. Die Karroserie wurde schlecht geschweißt. Insbesondere die Schweller. Hinterer Radkasten war durchgerostet. Schweller wurde einfach kaputt geschnitten um zu schweißen. Hiefür wurden knapp sieben Stunden berechnet. Anschlüsse wie Luftmengensensor nicht angeschlossen. Leitungen nicht richtig verlegt. Tachoabdeckung kaputt gemacht. Lenksäulenmanschette kaputt. Verschraubungen fehlten. Motorraum nicht gesäubert.Tachowelle beim Motorausbau abgerissen. Wie hat dieses Fahrzeug Tüv bekommen? Die Ersatzteile wurden teilweise mit dem Faktor 4 malgenommen. Wahnsinn. Aufforderungen, die Schweller wieder instandzusetzen, wurde mehrmals nicht nachgekommen. Fahrzeug für teures Geld beim Karosseriebauer überarbeiten lassen. Vor einiger Zeit gab es Probleme im Leerlauf des Wagens. Wieder zur Werkstatt und aufgefordert auf Kulanz dieses zu überprüfen. Fahrzeug wurde mit Diagnosegerät ausgelesen und ALLE Geber kontrolliert und als in Ordnung befunden. Problem war danach immer noch vorhanden. Wieder hin und kontrollieren lassen. Problem war immer noch vorhanden. Durch eigene Recherche herausgefunden, daß der Ladedrucksensor, ein sogenannter Geber, defekt ist. Wurde von der Werkstatt vorher nicht festgestellt, obwohl der CO- Wert beim Diagnosegerät angezeigt wird und man den Ladedrucksensor hätte prüfen müssen. Dieser Beitrag entspricht zu 100 Prozent der Wahrheit. Aufträge werde ich hier nicht mehr erteilen.
Vertrauensfaktor Identifikation Grün = Der Bewertende hat seine Telefonnummer hinterlegt und erlaubt uns als Portalbetreiber, ihn zur Identitätsüberprüfung im Rahmen einer möglichen Stichprobe anzurufen.
Vertrauensfaktor Kaufvertrag Grün = Der Bewertende hat die von der Werkstatt erhaltene Kunden- oder Rechnungsnummer hinterlegt und damit das Kundenverhältnis bestätigt. Die Kundennummer darf von uns als Portalbetreiber stichprobenartig mit der jeweiligen Werkstatt abgeglichen werden.
Vertrauensfaktor Stammkunde Grün = Der Bewertende hat wiederholt bei der Werkstatt Leistungen in Anspruch genommen - und kennt die Werkstatt daher besonders gut. Sein Kundenstatus darf von uns als Portalbetreiber stichprobenartig überprüft werden.
Vertrauensfaktor Fairplay Grün = Der Bewertende hat seine grundsätzliche Bereitschaft zum Dialog mit der bewerteten Werkstatt geäußert. Im Falle einer unterdurchschnittlichen Bewertung darf die Werkstatt sich innerhalb von 14 Tagen bei ihm zu Klärungszwecken melden.
Vertrauensfaktor Facebook Grün = Der Bewertende hat über unser Portal ein »Like« bei Facebook an uns vergeben und bringt damit zum Ausdruck, dass er zusätzliche Transparenz beim Werkstattbesuch unterstützt.
Jan S.

Wissenschaftlich begleitet

Das Bewertungsportal "Die Werkstattkenner" wird wissenschaftlich von der Fachhochschule Südwestfalen begleitet.
Mehr Informationen